Browse Month by Mai 2013

Konferenz: Wahlkampf-Strategien 2013

Vom 11. bis 12. Juni, drei Monate vor der Bundestagswahl, werden die Wahlkampfmanager der Parteien und die Chefs der beauftragten Werbeagenturen von CDU, SPD, Grünen, FDP und Piratenpartei auf einer Konferenz in Berlin ihre Strategien und Konzepte für den Wahlkampf 2013 präsentieren. Ergänzt werden die Vorstellungen dabei auch durch wissenschaftliche und journalistische Statements und Perspektiven.

Im Zentrum werden hierbei die aktuellsten Trends heutiger Wahlkämpfe stehen: Welche Rolle spielen soziale Medien und Spätentscheider bei der Wahl? Welche Stellung nehmen die Kandidaten ein? Und ist Negative Campaigning auch in Deutschland ein zunehmend relevantes Phänomen? Um einem möglichst großen Zuhörerkreis die Teilhabe an der Konferenz zu ermöglichen, wird die Konferenz per Livestream übertragen. Den dazugehörigen Flyer können Sie hierabrufen.

Mehr Demoskopie im Wahljahr

Demoskopie ist ein heißes Thema in diesem Wahljahr – jetzt hat das ZDF angekündigt, die bisherige Selbstverpflichtung aufzukündigen: Es wird ein Politbarometer in der letzten Woche vor der Bundestagswahl geben. Ich habe dazu für Cicero Online ein paar Zeilen geschrieben, die hier zu lesen sind.

Im Südwesten nichts Neues? Von wegen!

Rund zwei Jahre ist die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg jetzt im Amt. Bezieht man die turbulente Phase vor der Landtagswahl 2011 noch mit ein, so lohnt zweifelsohne ein Blick auf die längerfristigen Entwicklungen, die es in Baden-Württemberg (vielleicht?) gegeben hat. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat nun einen Band herausgegeben, der sich dem Ländle aus der Perspektive der Bürgerbeteiligung nähert: Experiment Bürgerbeteiligung: Der Fall Baden-Württemberg. Die Broschüre insgesamt steht hier zum Download bereit. Darin ist auch folgender Beitrag enthalten:
Thorsten Faas: Im Südwesten nichts Neues? Von wegen! Zwei Jahre Baden-Württemberg im Lichte von Bevölkerungsumfragen, in: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.): Experiment Bürgerbeteiligung: Das Beispiel Baden-Württemberg, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2013, S. 22–35.