Browse Month by Mai 2015

Gastvortrag in meiner Statistik-Vorlesung: Die politische Funktion der amtlichen Statistik im Wandel

Am 09.06. ist Eckart Hohmann – ehemaliger Präsident des Hessischen Statistischen Landesamtes – zu Gast in meiner Statistik-Vorlesung. Er wird über das überaus aktuelle Thema:

“Die politische Funktion der amtlichen Statistik im Wandel – von der retrospektiven Dokumentation zur Steuerung politischer Interventionen”.

sprechen. Die Vorlesung findet – wie immer – im Raum 00 212 S 1 Sport statt und beginnt um 18:00 Uhr. Die Veranstaltung ist öffentlich – alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Hat dieses Internet etwa Folgen? Neuer Beitrag!

Soeben ist zumindest schon online ein neuer Beitrag von Julia Partheymüller und mir bei German Politics erschienen: The Impact of Online versus Offline Campaign Information on Citizens’ Knowledge, Attitudes and Political Behaviour: Comparing the German Federal Elections of 2005 and 2009, online hier schon einsehbar… zumindest für manche.

Ergebnisse des Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg vorgestellt

In einem gemeinsamen Projekt der Universitäten Mannheim, Tübingen, Stuttgart und Freiburg wurde in den vergangenen beiden Jahren die Demokratie in Baden-Württemberg vermessen. Das Demokratie-Monitoring hatte die BW-Stiftung finanziert. Der Mannheimer Part bestand in der Konzeption und Auswertung einer repräsentativ angelegten Befragung der Menschen in Baden-Württemberg. Nun liegen seit kurzem die Ergebnisse vor, über die u.a. der SWR und die Südwest Presse berichteten.

Die Ergebnisse sind zudem auch bei Springer in Buchform erschienen:
Baden-Württemberg Stiftung (Hrsg.): Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2013/2014, Wiesbaden: Springer VS 2015

Der Mannheimer Part:
Sarah Perry, Jan W. van Deth, Rüdiger Schmitt-Beck, Thorsten Faas: Bürger und Demokratie in Baden-Württemberg, in: Baden-Württemberg Stiftung (Hrsg.): Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2013/2014, Wiesbaden: Springer VS 2015, S. 37–150.

Begleitforschung zum Transparenzgesetz

Rheinland-Pfalz soll ein Transparenzgesetz bekommen; im Vorfeld dazu hat es ein umfassendes Beteiligungsverfahren gegeben. Am 11. Mai fand in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz die Abschlussveranstaltung zu diesem Beteiligungsverfahren statt. Ein kurzes Video dazu gibt es hier; dem SWR habe ich hier ein Interview dazu gegeben. Die ersten Ergebnisse unserer Begleitforschung zeigen, dass das Beteiligungsverfahren insgesamt auf große Zustimmung gestoßen ist, die Bürgerinnen und Bürger nun aber auch erwarten, dass ihre Vorschläge ernsthaft diskutiert und verarbeitet werden.

M.Beep – Neue Working Paper Series

Seit April 2015 gibt der Bereich „Empirische Politikforschung“ die Working Paper Reihe „Mainzer Beiträge zur empirischen Politikforschung (M.BeeP)“ heraus, um auf diesem Wege aktuelle Ergebnisse unserer Forschung aus der Wahl- und Einstellungsforschung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der erste Beitrag von Daniela Hohmann und mir geht mit feldexperimentellen Methoden der Frage nach, ob Mobilisierungsmaßnahmen bei Kommunalwahlen, wie Haustürbesuche oder das Verteilen von Flyern, positive Effekte auf die Wahlbeteiligung haben. Dieser und zukünftige Beiträge können auf der Webseite der M.BeeP abgerufen werden.